3 Stolpersteine für Familie Goldberger

Familie Goldberger

Das Schicksal der dreiköpfigen jüdischen Familie Goldberger aus Schkeuditz recherchierten Schülerinnen und Schüler aus der 12 Klasse des hiesigen Gymnasiums und fanden dabei durch Zeitzeugengespräche heraus, dass sie ein Kolonialwarengeschäft betrieben, bevor sie von den Nazis enteignet und im Rahmen der „Polenaktion“ deportiert wurden. Die Tochter Chana Goldberger konnte mit einem Schiff nach Palästina fliehen und überlebte.