1 Stolperstein für Arno Jörg König

Arno Jörg könig

Arno Jörg König wurde am 12.05.1937 geboren. Am 04.03.1941 wurde er aufgrund seiner geistigen Behinderung in die sogenannte „Kinderfachabteilung“ der „Heil- und Pflegeanstalt“ Leipzig-Dösen eingewiesen. Hier wurde auch das Tötungsverfahren entwickelt, durch das viele Kinder ermordet wurden. Das gängige Schlafmittel „Luminal“ wurde in steigender Dosierung injiziert. Im Zusammenspiel mit einer systematischen Unterernährung führte dies innerhalb weniger Tage zum Tod. Gleichzeitig konnte eine natürliche Todesursache vorgetäuscht werden. In Dösen wurden auf diese Art und Weise über 624 Kinder ermordet. Arno Jörg König wurde im Alter von nur vier Jahren am 14.05.1941 ermordet. Die amtliche, verschleierte Todesursache hieß „Idiotie und Darmkatarr“. Sein Schicksal recherchierten fünf körperlich beeinträchtigte Menschen aus der Diakonie am Thonberg Leipzig und legten damit den ersten Stolperstein für NS-Euthanasieopfer in Leipzig.